Aqua yoga board; aquafitness mönchengladbach, Aquafitness jüchen; yoga

Yoga auf dem Wasser

Mit unserem neuen Kurs Yoga Aqua Board kombinieren wir die Elemente Wasser und Yoga. Ein effektives Yogatraining auf dem Wasser. Dafür werden sogenannte “Aquabases” – also Bretter, die ein bisschen an Surfbretter erinnern – ins Schwimmbecken gelassen und mit Seilen befestigt. Durch den wackeligen Untergrund wird zusätzlich das Balancegefühl trainiert und schlimmsten Fall landet man im Wasser. Beim Yoga auf dem Wasser/Aqua Board erlebt man  mit Spaß und Konzentration ein wunderbares Körpergefühl. Neben sanftem Dehnen sind Muskelkräftigung und innere Balance weitere Stundenziele. Dieser Kurs ist für Yoga Einsteiger und Fortgeschrittene.

Für das Training braucht man Badebekleidung oder Sportkleidung, die nass werden darf. Den eins ist sicher, man wird nass. In kleinen Gruppen von bis zu sechs TeilnehmerInnen findet Yoga Aqua Board  unter fachkundiger Anleitung im circa 30 Grad Celsius warmen Wasser statt. Weitere Informationen unter https://aquafunaktiv.de/kurse/yoga

Aqua yoga board; aquafitness mönchengladbach, Aquafitness jüchen; yoga

5 Tipps für den ersten Schwimmbadbesuch mit Baby

5 Tipps für den ersten Schwimmbadbesuch mit Baby

 

Alter

Ab 3 Monate sind Babys alt genug, um Schwimmen gehen zu können. Allerdings sollten sie ihren Kopf gut alleine halten können. Bei Frühchen sollte man warten bis sie größer geworden sind, da diese schneller reizüberfordert sind.

 

Temperatur

Die optimale Badetemperatur liegt bei 32-33 Grad. Am besten erkundigst du dich vorher, wie warm das Schwimmbecken ist. Es gibt nur wenige öffentliche Schwimmbäder mit ausreichend warmen Wasser.

 

Dauer

Die meisten Babys sind nach 30min müde.   Es ist entspannter für alle, wenn man die Uhr im Auge behält und sein Baby beobachtet, damit es nicht überfordert wird. Gerade kleinere Babys können schnell Reizüberflutet sein, daher sollest du die Dauer langsam steigern.

 

Sattes Baby

Ein hungriges Baby kann im Wasser nicht entspannen. Daher fütterst du am besten vor dem Schwimmbadbesuch dein Baby. Auch schwimmen macht hungrig, daher kann es sein, dass dein Baby schneller Hunger bekommt, als sonst.

 

Badetasche

In die Babybadetasche gehören Schwimmwindeln und ein Handtuch, evtl Duschgel.

 

In vielen Schwimmbädern sind neben dem Schwimmbecken auch die Duschen gechlort. Am besten vorher nachfragen, damit ihr wisst, ob ihr vielleicht besser zu Hause duscht. Chlorwasser kann die Haut reizen, wenn es nicht abgespült wird.

Wir wünschen euch viel Spass beim ersten Schwimmbadbesuch.

 

Babyschwimmen, Babyschwimmkurse

5 Tipps für entspanntes Baden

Hallo Wasserratten,Oft erzählen uns Eltern, dass ihre kleine Babys nicht gerne Baden.

Darum gebe ich dir heute 5 Tipps für ein entspanntes Baden mit deinem Baby:

 

  1. Wassertemperatur

Neugeborene baden gerne bei 37 Grad Wassertemperatur, aber je größer die Babys werden, umso mehr wollen sie sich im Wasser bewegen. Wir beim Babyschwimmen haben 32 Grad. Also wenn dein Baby beim Baden weint, kann ihm das Wasser zu warm sein.

Die Schultern des Babys sollten gut bedeckt sind, wenn es im Wasser ist.

 

  1. Lautstärke

Im Badezimmer hallt es gerne. Viele Babys sind geräuschempfindlich. Also wenn dein Baby beim Baden weint, kann ihm der Raum zu laut sein. Vielleicht badet ihr in einem anderen Raum oder aber ihr schaltet Geräuschkulissen ab. Geräuschkulissen können sein, Geschwister oder euer Partner. Vielleicht klappt es besser, wenn alle etwas leiser reden.

 

  1. Licht

Hast du dich schon mal nach oben in dein Badezimmerlicht geschaut? Babys sehen die Welt aus einer anderen Perspektive. Also wenn dein Baby beim Baden weint, kann das Licht zu grell sein. Vielleicht macht ihr eher ein Kuschellicht an, als die Vollbeleuchtung.

 

  1. Ruhe und Dauer

Nimm dir Ruhe und Zeit zum Baden. Zwischen Mittagessen und Wocheneinkauf ist es vielleicht zu wuselig, umzu Baden.

Die Badedauer ist bei jedem Kind unterschiedlich. Es gibt kleine Wasserratten und große Wasserratten. Für den Anfang reichen auch erstmal zehn Minuten, damit die Kleinen nicht überfordert sind.

 

  1. Sicherheit

 

Lass dein Baby niemals – auch nicht für ein paar Sekunden – allein im Wasser, egal ob es mit oder ohne irgendwelchen Einsätzen für die Badewanne badet. Babys können in weniger als 3 cm hohem Wasser ertrinken, und innerhalb von Sekunden kann ein Baby ins Wasser gleiten und in Gefahr geraten. Leg dein Kind nicht in die Wanne, während das Wasser noch läuft. Die Wassertemperatur kann sich schnell ändern.

 

So dass waren unsere 5 Badetipps. Wir wünschen euch ein entspanntes Baden!

 

 

 

Wassergymnastik für Schwangere, Aquagymnastik, Aquarückbildung, Aquafitness

Stress im Alltag, dann tauch ab! Fit im und auf dem Wasser mit Aquasport

Kennst du das auch? Der Arbeitstag war stressig und du weißt nicht wie du den Stress loswerden willst?

Ich habe einen Tipp für dich:

Anstatt sich auf die Couch zu legen, packe deine Schwimmtasche und los geht es. Du kannst deinen inneren Schweinehund nicht überwinden? Dann verrate ich dir ein kleines Geheimnis: Durch Sport werden Glückshormone freigesetzt.

Bewegung neutralisiert Stress

Ist dein Körper unter Stress werden die Stresshormone Adrenalin, Insulin, Cortisol und Noradrenalin ausgeschüttet. Wenn du dich jetzt auf die Couch legst, kann sich durch den Stress die aufgebaute Anspannung und die bereitgestellte Körperenergie nicht entladen und die ausgeschütteten Stresshormone werden schlecht abgebaut, d.h. dein Körper fährt auf der Couch die Atmung, den Blutdruck und den Herzschlag herunter, doch deine Muskulatur steht noch unter Spannung und die zuvor ausgeschütteten Stresshormone zirkulieren auch weiterhin durch deinen Körper. Erst durch Bewegung werden Hormone (Endorphine und Serotonin) produziert, die Stresshormone neutralisieren.

Werden die Stresshormone nicht neutralisiert, belastet die angestaute Energie deinen Körper. Er steht dann in einer dauerhaften Energiebereitschaft. Diese führt langfristig zu einem Erschöpfungszustand. Die Folge davon sind körperliche und psychische Krankheitssymptomen wie Konzentrationsschwierigkeiten oder Schlafstörungen.

Im Wasser gibt es vielfältige Möglichkeiten, um seinen Stress abzubauen. Es gibt Aqua-Fitness in den verschiedensten Varianten, speziell abgestimmt auf die sportlichen und gesundheitlichen Bedürfnisse unterschiedlicher Nutzergruppen.

 

Auspowern mit Aquasport

Möchtest du dich auspowern? Dann empfehle ich dir

  • Aqua Power: intensive Ausdauereinheiten und Kräftigungsübungen
  • Aqua Boxing: intensives Ganzkörpertraining mit Kicks aus dem Thaiboxen und Schläge aus dem klassischen Boxsport. Ideal, um Kraft, Koordination, Beweglichkeit und Ausdauer zu verbessern und hilfreich, Stress und Aggressionen los zu werden.
  • Aqua Zumba®: Fitnessvergnügen im Wasser. Lateinamerikanische Rhythmen werden mit einem effektiven wasserbasierenden Workout verbunden
  • Aqua Cycling: Fahrrradtraining im Wasser
  • Aqua Jogging: Ganzkörpertraining im Tiefwasser

Grundsätzlich trainiert man bei allen Formen des Aquasports die Muskulatur und die Körperspannung, stärkt das Herz-Kreislauf-System und fördert die Beweglichkeit. Durch die Auftriebskraft des Wassers wird die Belastung für die Gelenke bzw. die Wirbelsäule stark entlastet.

Aqua-Fitness ist ein ganzheitliches abwechslungsreiches Bewegungstraining im Wasser, welches auf besonders sanfte Art und Weise die Skelettmuskulatur kräftigt, mobilisiert und dehnt. Wasserdruck, Wasserwiderstand und die Bewegung, die man im Wasser selbst erzeugt, massieren die Haut. Dadurch regen sie die Hautdurchblutung an – die Haut bleibt langfristig elastisch und geschmeidig. Der Aufenthalt im Wasser wirkt beruhigend auf das Nervensystem. Die besondere Eigenschaft des Wassers ist dafür verantwortlich: der Auftrieb. Der Auftrieb des Wassers vermittelt das entspannende Gefühl des Getragen-Werdens und der Leichtigkeit. Durch verschiedene Trainingsgeräte, wie z.B. Poolnoodle, Schwimmbretter, Aquahanteln uvm. ist die Aqua-Fitness für alle Teilnehmerinnen sehr abwechslungsreich.

 

Ein neuer Trendsport ist Aqua Fitness Training auf dem Wasser

Dafür werden sogenannte „Aquabases“ – also Bretter, die ein bisschen an Surfbretter erinnern – ins Schwimmbecken gelassen und mit Seilen befestigt. Aqua Fitness Board ist ein effektives Fitnesstraining auf dem Wasser. Eine Einheit dauert dreißig Minuten, da es sich um ein HIIT (HIIT=high intensity interval training) Training handelt.

 

Ein hochintensives Intervalltraining ist max. 30 Minuten lang, weil nach Ende einer kurzen, aber intensiven Trainingseinheit über Stunden der Köper weiter mehr Energie verbrennt (Nachbrenneffekt). Während dein Stoffwechsel nach regulärem Ausdauertraining schnell wieder herunterfährt.

Durch den wackeligen Untergrund wird zusätzlich das Balancegefühl trainiert und schlimmsten Fall landet man im Wasser – was bei der Intensität des Trainings gar nicht so schlimm ist.

Man kann viele verschiedene Übungen ausprobieren. Neben Stabilitätsübungen gibt es auch Übungen für den Rücken und Bauch. Das hochintensive Intervalltraining ist, dank der luftgefüllten Matte, auf dem Wasser, dennoch gelenkschonend. In Kombination mit dem Training auf dem Board fördert es die Verbesserung des Gleichgewichtssinnes, der Körperhaltung und der Tiefenwahrnehmung. Für das Fitnesstraining auf dem Wasser braucht man Badebekleidung oder enganliegende Sportkleidung, die nass werden darf. Den eins ist sicher, man wird nass.

Entspannung im Wasser

Möchtest du dich entspannen? Dann empfehle ich dir: WATSU.

WATSU bedeutet WAsser ShiaTSU und ist eine ganzheitliche Wellness-Methode und Körpertherapie. Es entspannt und lockert den Körper auf leichte und Nachhaltige Weise im warmen Wasser. Dadurch werden Blockaden und Verspannungen in Körper und Seele gelöst.

Die Muskeln werden durch sanftes Dehnen, Drehen und Strecken, sowie Mobilisation aller Gelenke und Massagen entspannt, die Beweglichkeit verbessert und der Bewegungsradius der Gelenke erweitert. Gerade für Menschen mit RückenproblemenWassergymnastik für Mamas in Mönchengladbach ist WAsser ShiaTSU eine schöne Entspannungsmethode. Die Wirbelsäule, im Wasser vom Körpergewicht entlastet, kann in einer Weise bewegt werden, wie es an Land unmöglich ist. Das mind. 35 Grad warme Wasser erzeugt eine Tiefentspannung, die so an Land nicht möglich ist. Der Stoffwechsel und die Nierentätigkeit werden angeregt. Die warme Wassertemperatur regt die Durchblutung an. Gleichzeitig entspannt der Körper.
Der Körper hat danach einen viel größeren Bewegungsraum, da sich die Muskeln wirklich lösen. Ein gesteigertes Wohlbefinden und ein verbessertes Körperbewusstsein sind die natürlichen Folgen. Der Akku ist wieder aufgeladen.

Aquasport auch für Schwangere geeignet

Aquagymnastik ist für Schwangere sehr gut geeignet. Der Auftrieb des Wassers und der Wasserdruck verringern in kürzester Zeit fast alle Schwangerschaftsbeschwerden. Im Wassergymnastik Schwangere, Wassergymnastik Mönchengladbachwarmen Wasser lockert sich die Muskulatur, Gelenke und Bandscheiben werden entlastet, Rückenschmerzen verringern sich. Die Durchblutung wird unterstützt und der Kreislauf angeregt. Die Gebärmutter und der Beckenboden werden weicher. Dadurch bekommt das Baby mehr Raum und kann sich mit entspannen. Nach der Geburt kann man die Rückbildung nicht nur an Land, sondern auch im Wasser machen. Die Rückbildung im Wasser ist durch den Wasserwiderstand besonders effektiv, aber wegen des Wasserauftriebs gelenkschonend. Neben speziellen Übungen zur Kräftigung der Beckenbodenmuskulatur werden die Bauch-, Rücken, Bein- und Pomuskulatur sowie die Ausdauer trainiert.

So ist dein innerer Schweinhund kleiner geworden? Dann ab mit der Schwimmtasche ins nächste Schwimmbad. Durch Aquasport bietest du deinem Körper eine gute Methode die Stresshormone los zu werden.

 

Mein Name ist Andrea Teichmann, ich mache seit über 30 Jahren Wassersport. Vor drei Jahren habe ich Aqua Fun Aktiv (www.aquafunaktiv.de) gegründet. Hier gebe ich mit meinem Team von zehn MitarbeiterAndrea Teichmann Wasserkurse, LandkurseInnen Wasser- & Landkurse, wie z.B. Babyschwimmen, Aquafitness, Krabbelgruppen uvm.

 

Babyschwimmen Mönchengladbach

5 Tipps für ein entspanntes Babyschwimmen

Wir geben euch fünf Tipps, für ein entspanntes Babyschwimmen.

  1. Sattes Baby
  2. Mehr Zeit vor dem Abfahren einplanen und zeitig losfahren
  3. Schwimmtasche vorher packen:
  4. Entspannte Eltern
  5. Absprechen wer was macht, wer geht ins Wasser und wer zieht das Baby um.

Hier findet ihr unsere ausführlichen Tipps: https://www.youtube.com/watch?v=d8uugimhYwY

Aqua Fitness Training auf dem Wasser Jüchen

Making of Videodreh Aqua Fitness Board

Aqua Fun Aktiv meets Knusperfarben 2.0

Mit Tanja Deuss von Knusperfarben haben wir ein Video über unsere Kurse Aqua Fitness Board gedreht. Hier seht ihr unser Making of dazu https://www.youtube.com/watch?v=BQtYiwaC38Y

 

Bikinifit mit Aqua Fitness

Das Onlinemagazin women30plus hat einen tollen Artikel über Aqua Fitness mit einem Interview von Andrea Teichmann veröffentlicht. Women30plus ist ein Ratgeber für Frauen ab 30 zu Karriere, Lifestyle, Familie, Beauty und Wellness.

Der Artikel ist zu finden unter https://www.women30plus.de/balance/fitness/bikinifit-mit-aqua-fitness/

Abzeichentag am 04. und 05. März

Wir sind stolz auf unsere kleinen Wasserratten. Am 04. und 05. März gab es viele Aqua Frosch, Seepferdchen und Seeräuber Urkunden. Das Aqua Fun Aktiv Team gratuliert allen kleinen Wasserratten.

Aqua Fun Aktiv feiert den 3. Geburtstag


Eine wunderschöne Geburtstagswoche geht zu Ende.
Wir sind glücklich, dankbar und auch ein bisschen müde, den wir haben
39 Partys zu Land und zu Wasser gefeiert
400 Meereskekse und 150 Fischmuffins gebacken
300 Malvorlagen verteilt
300 Luftballons dekoriert und verschenkt.

Vielen lieben Dank für die vielen Glückwünsche, kleine Geschenke, liebevolle und schöne Worte und manchmal auch sentimentale Momente mit kleinen Tränen.

Wir freuen uns auf noch viele weitere Jahre mit euch tollen Wasser- und Landratten.

Hier ein paar Bilder aus den letzten Tagen

Namen für neue Wassertiere gefunden

In Zusammenarbeit mit der Zeichnerin Dagmar Gosejacob (http://gosejacob.com) haben wir vier wunderschöne Wassertiere erstellt.

Ihre Namen stehen nun auch fest:

wassertiere